Illusion materieller Realität – Realität spiritueller Prüfung

Denkanstöße aus dem AVATAMSAKA-SUTRA

Realität oder Illusion? Der Mensch ein Hasenfuß?

Realität oder Illusion? Der Mensch ein Hasenfuß?

Weisheitslehren aller Hochkulturen sprechen davon: die von den Sinnen und dem Denkvermögen kreierte Illusion einer materiellen Realität sei in Wirklichkeit die Realität fortgesetzter spiritueller Prüfungen für die um Erlösung ringende Seele. Soweit so theoretisch. Die süße Torte, der feine Tee oder der köstliche Wein – eine Illusion? Na wenn schon. Doch Schmerz, Leid, Bedrohung? Zwist, Krieg und Hass zwischen Völkern und Staaten? Lug und Trug bei den Machthabern? Auch Illusion? Auch „na wenn schon“? Der Buddhismus lehrt den unkonditionierten, selbstlosen Dienst für alle fühlenden Wesen. Das ist die Realität buddhistischer Praxis. Weiterlesen

[Archiv-Auswahl] Buddhismus aktuell: Materielle Verstrickungen meiden

Regenbogen - subjektive Wahrnehmung eines objektiven Geschehens | Bild: Heinz Knotek/TrinosophieBlog

Regenbogen – scheinbar wunderschöne objektive Realität, in Wirklichkeit aber eine subjektive Wahrnehmung des Betrachters.
Bild: Heinz Knotek/TrinosophieBlog

Wir leben permanent in einem Spannungsfeld aus Vorlieben und Abneigungen, erzeugen dabei immer neue materielle Verstrickungen. Ganz nah sind uns unsere körperlichen und emotionalen (astralen) „Bedürfnisse“, die stets befriedigt zu halten es uns innerlich drängt. Neuerdings kommen im Außen gesellschaftliche Spannungen hinzu, plötzlich gibt es Gesinnungsterror und Denkverbote. Politische Verkäufer versuchen uns die drohende Zerstörung unserer Zivilgesellschaft als „globalen Fortschritt“ schmackhaft zu machen. Lehnen wir ab, weil es unserem gesunden Menschenverstand widerspricht, ernten wir Feindseligkeit, ja im schlimmsten Fall Verfolgung. Wie geht man als Buddhist damit um? Der buddhistische Grundsatz „meide materielle Verstrickungen“ kann bei der Antwortfindung richtungsweisend sein. Weiterlesen