Wolfgang Effenberger

Wolfgang Effenberger | Bild: Heinz Knotek (Synonym)/TrinosophieBlog

Wolfgang Effenberger

Wolfgang Effenberger (Thema: Das Sykes-Picot-Abkommen 1916 – Markstein der westlichen Willkür in Nahost und seine Folgen). Effenberger ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Internationale Friedenspolitik e. V., dem Veranstalter des Kongresses BRANDHERD SYRIEN. In seinem Vortrag offenbarte er sich als wandelndes Kompendium der Historie des Nahen Ostens. Der Autor zahlreicher Bücher zur amerikanischen Geopolitik versetze die Zuhörer in eine Zeitreise zurück zu den Wurzeln des Nah-Ost-Konfliktes und wies dokumentarisch nach, dass „andauernde auszehrende Kriege“ von Anfang an von den ehemaligen Kolonialmächten eingeplant waren.

WERBUNG

Das amerikanische Jahrhundert – Teil 2: Wiederkehr des Geo-Imperialismus? Mit einem Vorwort von Willy Wimmer


Bild: Heinz Knotek (Synonym)/TrinosophieBlog

Schreibe einen Kommentar